Pressemitteilungen


Artikel für die Baunataler Nachrichten am 26.8.2020

 

Einschulungsfeiern der neuen Vorklassenkinder und Erstklässler der FES

 

Herzlich Willkommen liebe Vorklassenkinder und Erstis an der Friedrich-Ebert-Schule!

Am 18.8. und 19.8.20 war es nun endlich soweit: unsere beiden Vorklassen und drei erste Klassen wurden feierlich in der FES begrüßt.

Aufgrund der aktuellen Lage fanden für jede Klasse der Gottesdienst und die Feier in der Schule separat statt. Vielen Dank an Pfarrerin Kupski und Susanne Heinrich-Mihajlov für den sehr schönen und stimmungsvollen Gottesdienst und Einstieg in den aufregenden Tag.

Anschließend wurden unsere neuen Vorklassenkinder und Erstklässler schon in der Turnhalle erwartet. Schulleiterin Pia Jaensch stellte ihnen „Das kleine WIR“ vor und schickte sie dann mit ihrer Klassenlehrerin/ Klassenlehrer in den ersten kurzen Unterricht in ihre Klasse. Auch hier wartete für jedes Kind „Das kleine WIR“.  Jedes Kind bekam von seiner Patenklasse eine Karte mit guten Wünschen als Andenken an diesen besonderen Tag! Nach einer kurzen Kennenlernrunde wurden die aufgeregten und stolzen Erstis wieder zu ihren Eltern entlassen.

 

Wir wünschen euch ganz viel Spaß in der Schule und freuen uns auf die kommende Zeit mit euch! 


Artikel für die Baunataler Nachrichten am 4.03.2020

 

Rosenmontag in der Friedrich-Ebert Schule

 Es ist schon fast eine Tradition, dass sich an der Friedrich-Ebert-Schule am Rosenmontag Prinzessinnen, Polizisten, Mäuse, wilde Tiere, Hexen, Superhelden und viele Andere in der Turnhalle versammeln, um gemeinsam mit Polonaise und einigen Tänzen zu feiern.

 

Auch dieses Jahr startete der Rosenmontag an der FES in der Sporthalle. Im Anschluss konnten sich dann die einzelnen Klassen in ihrem Klassenzimmer an den vielen leckeren mitgebrachten Speisen erst einmal stärken. Nach der Pause hatten die Schüler und Schülerinnen dann die Gelegenheit an verschiedenen Workshops teilzunehmen: Basteln im Werkraum, Stationen in der Sporthalle, Bewegungsspiele im Musikraum, Tänze in der Mensa oder Vorlesen in der Bücherei standen zur Auswahl. Mit Helau und viel Spaß ging wieder einmal ein schöner Faschingsvormittag an der Friedrich-Ebert-Schule schnell zu Ende.


Artikel für die Baunataler Nachrichten am 4.03.2020

 

Fortbildung Aktiv&Clever am 17.02.2020 an der Friedrich-Ebert-Schule

 

 

 

Bewegung wirkt, um körperlich fit zu bleiben und auch um kognitive Leistungsfähigkeit zu fördern. Bewegungstraining verbessert die Denkleistung, regt zur Kreativität an und hilft, gezielt spontane und sinnvolle Entscheidungen treffen zu können. Das Reaktionsvermögen wird gesteigert und die Merkfähigkeit gefördert. So werden Lernleistungen bei Kindern verbessert. Auf- und Umbauprozesse im Gehirn werden unterstützt. In der praxisnahen Fortbildung des Referenten Alex Rexius der ZFS wurden Übungen, Spiele und Methoden zum Lernen mit Bewegung vorgestellt, die im Unterricht im Klassenraum, in Projekten oder auf Klassenfahrten integriert werden können. Die Denk- und Bewegungsspiele benötigen nahezu keine weiteren Materialien und sind daher überall und unmittelbar einsetzbar. Es steht die Aktivierung des Gehirns und die Unterstützung des Lernens im Sinne der Vorbereitung und Bereitmachung zum Lernen im Mittelpunkt.

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen des Landesprogramms Schule & Gesundheit statt und unterstützt die Qualifizierung von Lehrkräften und pädagogischem Personal im Bereich Bewegung & Wahrnehmung.

 

 


Artikel für die Baunataler Nachrichten vom 12.02.2020 

 

3. Baunataler Medienaktionstag

 

Am 30. Januar nahm die Klasse 3a am Baunataler Medienaktionstag teil. Der ausgewählte Workshop fand in der Stadtbücherei statt. Dort fand eine interaktive Schnitzeljagd statt. Nach einer kurzen Einführung an den Tablets, erkundeten die Kinder eigenständig in Dreiergruppen die Bücherei. Die Aufgaben der interaktiven Schnitzeljagd reichten vom Zählen von Stühlen im Kinderbereich bis hin zum Scannen von QR-Codes und Fotografieren in der Bücherei. Das Lösen der Aufgaben machte großen Spaß.

 

Im Anschluss an den Workshop blieb noch genügend Zeit, um in den Büchern zu schmökern und auch für das ein oder andere Gemeinschaftsspiel.